Taunus

höchster Berg: Großer Feldberg
Höhe: 880 m

 

   

Der Taunus ist ein Mittelgebirgszug in Hessen. Es liegt nördlich der Mainmündung und erstreckt sich von Südwesten nach Nordosten. 
Geschützte Gebiete werden intensiv für Wein- und Gemüseanbau genutzt.
Im Norden schließt sich der Hochtaunus an. Er weist die höchsten Erhebungen auf (Großer Feldberg 880 Meter) und ist überwiegend bewaldet.
Hohe Niederschlagsmengen ermöglichen im Winter zeitweilig Wintersport. Hier liegen die beiden Naturparks Hochtaunus und Rheintaunus. Den größten Teil des Taunus nimmt eine Hochfläche ein, der so genannte Hintertaunus, der größtenteils bewaldet ist. Seine breiten Täler bieten günstige Bedingungen für die Landwirtschaft.

 Die Region ist das wichtigste Naherholungsgebiet des Rhein-Main-Ballungsraumes um Frankfurt. Neben der reizvollen Landschaft ziehen zahlreiche Mineralquellen (Wiesbaden, Bad Homburg vor der Höhe, Bad Nauheim) Touristen und Kurgäste an. Zunehmende Bedeutung gewinnt das Umland Frankfurts auch als Wohnort für Pendler, also Menschen, die in den Städten arbeiten und außerhalb wohnen.