Wiesbaden

Seit 1945 ist Wiesbaden die Hauptstadt des Bundeslandes Hessen. An der Spitze der Landesregierung, die für die Durchführung der Gesetze sorgt, steht ein Ministerpräsident. Die gewählten Abgeordneten des Landtags beraten und entscheiden die Gesetze zu wichtigen Themen, zum Beispiel Schule, Polizei, Verkehr und Umwelt.


Schon vor 2000 Jahren bauten die Römer dort ein Kastell und Badeanlagen, um die aus dem Boden sprudelnden heißen Salzwasserquellen zu nutzen.

Vor etwa 200 Jahren wurde Wiesbaden zur Residenzstadt der Herzöge von Nassau. Sie bauten ein prächtiges Schloss, breite Prachtstraßen und große Verwaltungsgebäude. Außerdem entstand das Kurviertel mit Kurhäusern und Hotelpalästen. Auch heute ist Wiesbaden noch eine Kurstadt.

Ein beliebter Ausflugsort ist der 245 Meter hohe Neroberg. An seinen Hängen wächst Wein. Von oben hat man einen schönen Ausblick auf die Stadt.