Startseite Landschaften

 

Wo heute die Oberrheinebene liegt, gab es vor über 100 Millionen Jahren eine riesige Landfläche. Sie bestand aus geraden Gesteinsschichten. Diese Schichten wurden von gewaltigen Kräften aus dem Erdinnern hochgedrückt. Dabei entstanden Hügel, aber auch Risse und Spalten.

Die Gesteinsschichten, die in der Mitte lagen, glitten nach und nach wieder in die Tiefe. Dadurch wurden die Ränder noch weiter nach oben gedrückt. In der Mitte entstand ein großer Graben - die Oberrheinische Tiefebene.